Herzlich Willkommen

 

Hier können Sie sich über meine Bücher, Publikationen und Veranstaltungen informieren.

Ich wünsche viel Spaß und Spannung beim Lesen.

Mit besten Grüßen,

Reinhold Friedl

 

(Bildquelle: Harry Köster Fotografie)

News

Kurzkrimi "Cook in Peace"

In der Anthologie: Toby Martins (Hrsg.): Der Tod tischt auf. Edition Falkenberg, Bremen. 2017. 192 Seiten. 9,90€. Reinhold Friedl tischt in seinem Kurzkrimi "Cook in Peace" eine Hochzeitssuppe auf.

Mehr zum Buch: Hochzeitssuppe, Kabeljau und Gänsekeule - leckere Speisen, die jedoch diabolisch zu einem mörderischen Mahl verarbeitet wurden. So gediegen die altehrwürdige Kaufmannsstadt Bremen äußerlich wirkt, so teuflisch sind die Kräfte, die oftmals in den Küchen am Herd wirken. 

Der Bremer Krimistammtisch um Jürgen Alberts und Toby Martins hat ein >>Kochbuch<< der besonderen Art zusammengestellt - Essen aus Norddeutschland - tödlich gewürzt! 23 Kriminalautorinnen und Autoren aus Bremen, Bremerhaven und der Region haben bekannte und weniger bekannte landestypische Gerichte als Grundlage für ihr makabres Festgelage gewählt. Jeder Geschichte ist aber auch - das völlig ungiftige - Originalrezept angehängt. Guten Appetit!

Rezension in der Nordwest-Zeitung vom 19./20.8.2017

Mit neuem Roman: Reinhold Friedl
Bild: Universität

ROMAN

Kriminelles rund um die Bibel

OLDENBURGEin bisschen kriminalistische Schnitzeljagd a la Dan Brown (u.a. „Illuminati“), etwas israelisch-palästinensischer Konflikt und jede Menge Religionsgeschichte – lässt sich daraus ein spannender Krimi basteln? Der Oldenburger Autor Reinhold Friedl (69) hat sich in seinem bemerkenswerten neuen Buch „Das Evangelium aus dem Herodesgrab“ an eben diesen literarischen Mix gewagt.

Entstanden ist ein – nach Friedls Angaben im Untertitel – „biblischer Kriminalroman“. Mag sein, man könnte das Werk aber auch als dramatisch aufgepepptes Hauptseminar über Entstehung und Wirkung der ursprünglichen Texte der Bibel ansehen. Strahlende Helden, schöne Frauen, sinistre Mörder und ihre unendlich reichen Auftraggeber kreuzen die Klingen, doch sie alle sind nicht stark genug, um Friedls durchaus spannenden Abriss über den Verbleib des Markus-Evangeliums zu übertrumpfen. 

Unklar bleibt, wie viel gesicherte Altertumsforschung und wie viel Fiktion im „Herodesgrab“ zusammentreffen – klar ist dagegen, dass Friedl seine Kenntnisse über internationale diplomatische Gepflogenheiten weidlich nutzt. Der Oldenburger kann als ehemaliger Beamter bei den Vereinten Nationen und als Vertreter der UNO-Flüchtlingshilfe präzise die Orte der Handlung beschreiben. Und das sind vor allem Genf, Sitz mehrerer UN-Organisationen, und die Grenzgebiete von Israel zum Gaza-Streifen sowie von Israel zu Jordanien. Detailreich und bisweilen ausufernd schildert Friedl die Szenerie, vor der sich die Handlung entwickelt.

Die mag wegen einiger erschöpfender Forschungsreferate zum Alten Testament bisweilen langatmig geraten sein, dafür aber steht am Ende die Aussicht auf einen (sogar kurz in Oldenburg spielenden) Krimi, der spannend ist und zugleich lehrreich.
Reinhold Friedl
„Das Evangelium aus dem Herodesgrab“, Isensee-Verlag Oldenburg, 238 Seiten, 14,80 Euro

Quelle: https://www.nwzonline.de/oldenburg/kultur/oldenburg-roman-kriminelles-rund-um-die-bibel_a_32,0,2434106767.html

Neue Lesetermine:

Dienstag, 5. September 2017.Lesung aus "Das Evangelium aus dem Herodesgrab". Ort: Lambertussaal der St. Lambertikirche Oldenburg, Markt 17, 26122 Oldenburg. Zeit: 19.30 Uhr.

Donnerstag, 7. September 2017. Lesung aus "Das Evangelium aus dem Herodesgrab" im Rahmen der Aktion "Lesefieber". Ort: Burg zu Hagen im Bremischen, Burgallee 1, 27628 Hagen. Zeit: 20.00 Uhr.

 

"Das Evangelium aus dem Herodesgrab - Ein Biblischer Kriminalroman"

Das Buch hat 240 Seiten und kostet 14,80 Euro.

28. Oktober 2016, 19.00 Uhr: Reinhold Friedl liest aus "Tödliche Schriftrollen vom Nil". Ort: Forsthaus Dobrock, Hasenbeckallee 39, 21789 Wingst (zwischen Stade und Cuxhaven).

23. Oktober 2016, 11.10 Uhr: Reinhold Friedl liest im Rahmen des Oldenburger Lesemarathons aus "Tödliche Schriftrollen vom Nil" und den Kurzkrimi "Homers Sirenengesang" aus der Anthologie "Tod im Ratskeller". Ort: Kulturzentrum PFL, Peterstr. 3, 26121 Oldenburg.

8. Mai 2016, 11.00 Uhr. Lesung der Geschichte "Gottesdienst" im Teufelsmoor" bei der Premiere der Anthologie "Moorgezeiten". Herausgeber: Dirk Röse und Emsland Moormuseum. Geest-Verlag, Vechta. Ort: Moormuseum Emsland, 49744 Geeste.

5. März 2016, 15.00 Uhr: Wohnzimmerlesung: Reinhold Friedl liest aus "Die große Hochzeit". Ebenfalls wird er seinen neuen Kurzkrimi "Das Siegel des Heiligen Laurentius" vorstellen (In Anthologie "Tödliche Untiefen", Edition Temmen, Bremen, November 2015). Auf Bitten der Gastgeberin wird Friedl einen kleinen Einblick in das Romanmanuskript geben, an dem er gerade arbeitet und die Zuhörer ins Heilige Land im 1. Jahrhundert führen. Ort: Wohnzimmer von Petra Hartung, Barnkruger Str. 57, 21706 Drochtersen-Barnkrug (Landkreis Stade). 

Heiligabend, 24. Dezember 2015, 21.00 Uhr: Reinhold Friedl liest seine Weihnachtsgeschichte "Der Messias von der Oste" (erschienen in "Winterfahrt ins Teufelsmoor - Klirrende und knisternde Geschichten zur Weihnachtszeit", Verlag Atelier im Bauernhaus, Fischerhude). Anschließend den neuen Kurzkrimi "Das Siegel des Heiligen Laurentius" (In: Tödliche Untiefen, Edition Temmen, Bremen). Ort: Janjas Musikbar, Cuxhaven, Strichweg 39.

1. Weihnachtstag, 25. Dezember 2015, 16.00 Uhr: Lesung aus "Die große Hochzeit". Ort: Badhotel Sternhagen (5 Sterne Superior mit 2 Sterne Michelin Restaurant). Cuxhaven-Duhnen. www.badhotel-sternhagen.de/

Nun gibt es alle meine Bücher auch als ebooks. Über den örtlichen Buchhandel oder Online-Anbieter wie Amazon, Thalia, buch.de, libri etc. Jetzt die gesamte Krimitrilogie mit dem Lokalreporter Amandus Abendroth, ständig auf der Suche nach der großen Story. Das journalistische Trüffelschwein ermittelt und recherchiert im Elbe-Weser-Dreieck, an Oste, Elbe, Nordsee und Oldenburg, stößt aber immer wieder auf brisante internationale Verwicklungen. Die Spuren führen ihn nach Ägypten, Afghanistan, Algerien, Genf, Hamburg, Bonn, ans Horn von Afrika, in die Westsahara, zu den Vereinten Nationen sowie zum islamistischen Terrorismus, der Anschläge in Deutschland plant.

1. Tödliches Tabu

2. Codewort: Die große Hochzeit (Printausgabe: Die große Hochzeit)

3. Tödliche Schriftrollen vom Nil

Ebenfalls als ebook erschienen der zeitgeschichtliche Diplomatie-Roman "Genfer Schlendertage". 

Am Mittwoch, 23. Juli, 19 Uhr, am Anleger Oberndorf startet die "Mocambo" mit Käpt'n Bingemer (Foto) zu einem abendlichen Törn in die Hexenbucht bei Hemmoor - aus besonderem Anlass: Zehn Jahre zuvor, im Sommer 2004, hatte das zunächst privat betriebene Krimiland-Projekt den Durchbruch zu bundesweiter Resonanz geschafft - unter anderem erschien damals in der "Zeit" die große Reportage "Straße ins Jenseits" (Wortlaut hier). Zu dem heiteren Abend an Bord werden Autoren wie Thomas B. Morgenstern, Wilfried Eggers und Reinhold Friedl erwartet; zu hören sind neue Texte. Wegen der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung bei der AG Osteland per Mail - renate.boelsche@gmx.de - dringend erforderlich, der Fahrpreis beträgt 10 Euro.

Impressionen von der Premierenlesung "Tödliche Schriftrollen vom Nil" im Küstenmuseum Natureum Niederelbe