Aktuelle Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde der UNO-Flüchtlingshilfe,

hiermit möchte ich Sie zum traditionellen Neujahrsempfang der UNO-Flüchtlingshilfe am 19. Januar 2019 in Oldenburg einladen. Diesjähriger Ehrengast ist Kai Kaltegärtner, ehemaliger Kapitän des Mittelmeer-Rettungsschiffes "Juventa" der Organisation "Jugend rettet e.V.", der von seinen Rettungseinsätzen berichten wird. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der anhängenden Mitteilung.

Mit besten Grüßen

Reinhold Friedl

9. November 2018, 19.00 Uhr. Kurze Vorstellung des Biblischen Kriminalromans "Das Evangelium aus dem Herodesgrab". 

Anschließend Lesung des Kurzkrimis "Cook in Peace", in dem eine Hochzeitssuppe eine wichtige Rolle spielt. Erschienen in der Anthologie "Der Tod tischt auf". Veranstalter: SPD Land Hadeln, die an dem Abend ein Hochzeitssuppen-Essen veranstaltet. Ort: Landgasthaus Müller, 21763 Neuenkirchen, Pedingworth 9.

Besprechung der Lesung von Reinhold Friedl am 9. Oktober 2018 im Leseforum Oldenburg.


An diesem Abend nahm uns Reinhold Friedl mit auf eine aufregende Reise in den Vorderen Orient. Er las aus seinem biblischen Krimi(nalroman) „Das Evan- gelium aus dem Herodesgrab“. Sein Buch behandelt das Thema auf zwei Zeit- ebenen, der Gegenwart und dem ersten Jahrhundert n.Chr.
Reinhold Friedl begann mit dem ältesten Evangelisten Markus, der im Jahr 67 gerade seine Schrift beendet hatte und nun zwei Menschen damit beauftragte, die Schriftrollen in Sicherheit zu bringen. Vor dem Hintergrund des Aufstandes des jüdischen Volkes gegen die Römer und ihrer blutigen Niederlage, die Aus- wirkungen auf die ganze Weltgeschichte hatte, rollt Friedl mit unglaublichem Hintergrundwissen die Welt vor 2000 Jahren vor uns aus. Fast jeder Satz ver- setzt uns in das Alltagsleben und lässt die Szenen buchstäblich vor unseren Au- gen erscheinen.
Wir hörten vom Fall der Festung Masada und dem Entkommen der Figur Anna. Auf ihrer Wanderung mit ihrer Tochter Tabea zu einem sicheren Ort kommt sie zu einer Festung des Herodes, der nach den Angaben einer alten Frau auch dort begraben ist. In diesem Herodesgrab versteckt Anna die Schriftrollen in einem Tonkrug, da sie befürchtet, auf ihrem weiteren Weg überfallen zu werden. Friedl springt dann mit uns in die Gegenwart, wo der Journalist Amandus Abendroth in Genf von der Altertumsforscherin Jaqueline Delacroix darüber aufgeklärt wird, dass der Archäologe Abu Karim die Urschrift des Markus Evan- geliums gefunden hat und sie treffen will. Aber Abu Karim wird ermordet und Jaqueline Delacroix und Amandus Abendroth machen sich auf, um in Israel, Jordanien und Syrien nach den Spuren der Schriftrollen zu suchen.
Reinhold Friedl hat natürlich nicht zu viel verraten, aber man kann sicher sein, dass die Spannung, ob die beiden Reisenden heil ihr Ziel erreichen, noch sehr steigen wird. Vor dem Hintergrund des israelisch-palästinensischen Konfliktes taucht man tief in das Altertum und der Auswirkungen der damaligen Zeit auf heute ein.
Sein abwechslungsreiches Leben und seine Kenntnisse sowohl der Antike als auch der Hintergründe der heutigen Politik machen es Friedl möglich, ein un- glaublich lehrreiches und buntes Geschehen vor uns auszubreiten.
Wir dankten ihm mit herzlichem Applaus.
Anschließen diskutierten wir über die weitere Entwicklung des Leseforums.

Bericht: Sylvia Didem Fotos: Rolf Glöckner

Quelle: Leseforum Oldenburg

Dienstag, 9. Januar 2018. Lesung aus "Das Evangelium aus dem Herodesgrab".

Veranstalter: Deutsches Rotes Kreuz. Ort. Ostehalle/Ostekrug, 21784 Geversdorf (Landkreis Cuxhaven), Ostehallenstraße 1. Zeit: 15.00 Uhr.

Samstag, 13.Januar 2018. Lesung aus "Tödliche Schriftrollen vom Nil".

Literarisches Frühstück. Veranstalter: Landfrauenverein Tweelbäke. Ort: Gesellschaftshaus Ripken, Borchersweg 150, 26209 Hatten/Streekermoor (bei Oldenburg). Zeit:9.30 Uhr.

Donnerstag, 19.10.2017: Lesung aus "Das Evangelikum aus dem Herodesgrab". Ort: Bücherbutze, Lange Str. 51, Nienburg/Weser. Zeit: 19:30 Uhr

Dienstag, 5. September 2017.Lesung aus "Das Evangelium aus dem Herodesgrab". Ort: Lambertussaal der St. Lambertikirche Oldenburg, Markt 17, 26122 Oldenburg. Zeit: 19.30 Uhr.

Donnerstag, 7. September 2017. Lesung aus "Das Evangelium aus dem Herodesgrab" im Rahmen der Aktion "Lesefieber". Ort: Burg zu Hagen im Bremischen, Burgallee 1, 27628 Hagen. Zeit: 20.00 Uhr.

28. Oktober 2016, 19.00 Uhr: Reinhold Friedl liest aus "Tödliche Schriftrollen vom Nil".

Ort: Forsthaus Dobrock, Hasenbeckallee 39, 21789 Wingst (zwischen Stade und Cuxhaven).

Lesung im idyllisch gelegenen 'Forsthaus Dobrock' in der Wingst:Tödliche Schriftrollen vom Nil, mit Einspielern des ZDF TerraX Films 'Geisterschiff im Wattenmeer' (Regisseur schrieb Rezension zum Buch für ZDF HP als Literaturtipp). Interessiertes Publikum mit etlichen Signierwünschen mitten im finsteren Wald. Gut organisiert von Tourismuszentrale Wingst, tolle Einführung von Bürgermeister Michael Schlobohm. Super auch das Motto des kulturfördernden Finanzinstituts: "Gut für mich. Weser-Elbe-Sparkasse". Stimmt. Kann ich bestätigen. Würde ich bei Fortsetzung auch als Trikotwerbung tragen.